Let´s talk about...

Ich bin überzeugt davon, dass das einzige was wirklich hilft,
um einen souveränen Umgang mit Sexualität zu entwickeln, ist: darüber reden. Denn da haben wir in der Regel alle ein bisschen Nachholbedarf.

 

Nachdem ich mir selbst viel Wissen über Sexualität durch Podcasts angeeignet habe, gab es irgendwann nur noch eine Option: ich hoste meinen eigenen. Ich vermisste selbst einen Podcast, der unaufgeregt, sanft und behutsam mit und für Menschen spricht, die sich – in welcher Form auch immer – mit Sexualität befassen.

 

Entstanden ist schließlich  Coitoergosum: Dein Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität.

Podcast coitoergosum katja stolte.png

Coitoergosum Podcast

Ich hoste den Podcast auf verschiedenen Kanälen, sodass Du Dir nehmen kannst, was Du brauchst.

Über Youtube kannst Du Dir den Podcast kostenfrei als Videoformat anhören. Über Spotify hörst Du Deinen Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität entspannt auf der nächsten Autofahrt oder Zugreise und falls keiner der Player für Dich passt, schau doch mal bei anchor.fm: Dort gibt es eine Vielzahl an Plattformen zur Auswahl. Viel Freude dabei!

Ich spreche mit Menschen aus Therapieberufen, aus der Medizin oder mit Betroffenen über alle denkbaren Facetten der Sexualität.

Sei es das Tabu-Thema Sexualität in den Ausbildungen im Gesundheitswesen oder die Scham beim Umgang damit: nur wenn wir darüber sprechen und uns diese Tabus bewusst machen, kann sich etwas verändern.

Dafür lade ich mir regelmäßig spannende Gäst:innen ein und spreche mit Ihnen über eigene Erfahrungen, Schamgrenzen und viele Themen der sexuellen Bildung.

Podcast Coitoergosum Equipment.jpg

Kleine Hörpropbe?

Hier findest Du immer die aktuelle Folge des Podcasts: Dieses mal mit Traumatherapeutin, Autorin & spiritueller Begleiterin Maria Sanchez über die Kraft unterdrückter Emotionen wie Wut & Scham und ihre Bedeutung für unseren Umgang mit Sexualität. Maria Sanchez hat das Prinzip der emotionalen Selbstbegleitung geprägt und damit auch meine Haltung als Therapeutin. Viel Spaß beim Reinhören - es lohnt sich!